Matratzen in Hotels: Arten, Pflege & mehr

Eine sorgsame Pflege der Matratzen in Hotels kann nicht nur die Nutzungsdauer verlängern, sondern wirkt sich selbstverständlich auch in gesundheitlicher Hinsicht auf das Wohlbefinden der Gäste aus. Je nachdem, für welche Matratzenart Sie sich entschieden haben, müssen Pflege- und Reinigung selbstverständlich angepasst werden.

Wichtig ist es in jedem Falle, zwischen Lattenrost und Matratze einen so genannten Matratzenschoner einzusetzen. Dieser wirkt sich zwar nicht auf den Liegekomfort aus, schützt jedoch die Matratze vor einem Aufreiben „von unten“. Zudem ist es wichtig, die Matratze auch im Hotel immer wieder zu wenden, damit sich keine unschönen Dellen bilden. Zur regelmäßigen Pflege der Matratze gehört zudem ein Absaugen, dass sicherstellt, dass sich weder Milben noch Hautschüppchen im Gewebe festsetzen können. Parallel dazu ist es auch immer sinnvoll, die Oberfläche mindestens einmal in der Woche mit einer weichen Bürste zu reinigen.

Entscheiden Sie sich, gerade im Hotelbetrieb, immer für einen maschinenwaschbaren Matratzenbezug und gegen einen Bezug mit eingesteppter Schafschurwolle! Letzterer ist deutlich schwerer zu reinigen und verfilzt zudem leichter.

Wer die Matratzen im Hotel möglichst lange nutzen möchte, diese Pflegehinweise beachten:

  • Matratzen regelmäßig umdrehen
  • die Bezüge mindestens einmal in der Woche reinigen
  • sich für möglichst pflegeleichte Materialien entscheiden
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.